Transcoding

Allgemein versteht man unter Transkodierung die Umwandlung von Video- oder Audiodateien in ein anderes Format. Bezogen auf Twitch bzw. das Livestreaming generell sind Transcodierungsoptionen (für den Nutzer) eigentlich nur Auflösungsoptionen und Transcodierung ist eine Möglichkeit, Videoqualitätsoptionen oder “Transcodes” zu ändern. Diese Funktion bietet dem Zuschauer die Möglichkeit, während der Betrachtung eines Streams zwischen verschiedenen Qualitätsstufen von niedrig bis hoch zu wählen. Twitch-Transcodes sind genau spezifiziert: Es gibt beispielsweise 1080p60, 720p60, 720p60, 720p, 480 p, 360 p, 160 p. Das Transcoding ermöglicht vielen Benutzern mit z.B. einer schlechteren Internetleitung die Originalqualität des Streams zu reduzieren und ihn so trotzdem zu verfolgen. Dadurch wird das Anschauern von Streams einer breiteren Masse ermöglicht. Innerhalb der Live-Stream-Verarbeitungspipeline ist der Transcoder für die Umwandlung eines eingehenden RTMP-Streams in das HLS-Format mit mehreren Varianten (z.B. 1080p, 720p, etc.) zuständig. Diese Varianten haben unterschiedliche Bitraten, so dass Zuschauer mit unterschiedlicher Download-Bandbreite Live-Videostreams in bestmöglicher Qualität für ihre Verbindung nutzen können. Verfolgt man als Zuschauer einen Live-Stream und das Video fängt an zu stottern bzw. lädt nicht richtig, dann hat man schlicht und einfach eine zu schwache Verbindung bzw. eine zu niedrige Bandbreite zum Streamen des Videos in einer bestimmten Qualität. Die Lösung dafür ist, die Qualität bzw. den Transcoder des Videos zu reduzieren. Die Möglichkeit, die Qualität einer Übertragung zu ändern, steht auf Twitch nicht jedem Kanal zur Verfügung. Für Twitch-Partner ist das Transcoding immer freigeschaltet, als Affiliate kann man die Funktion ebenfalls freigeschaltet bekommen (jedoch nicht immer). Hat man als Affiliate die Transcodierung einmal freigeschaltet, heißt das aber nicht, dass man das Feature für immer behält.


© brand and heist. All rights reserved.
Impressum. Datenschutz.