Google Stadia

Stadia ist ein von Google betriebener Cloud-Gaming-Service. Es wird damit geworben, dass mit Stadia Videospiele mit einer Auflösung von bis zu 4K (bei 60 Bildern pro Sekunde) und HDR weltweit gestreamt werden können, sofern eine ausreichend schnelle Internetverbindung verfügbar ist. Der Zugriff erfolgt über den Google Chrome-Webbrowser auf Desktop-Computern oder über Pixel-Smartphones, Chrome-OS-Tablets und den Chromecast.

Stadia ist kompatibel mit vielen USB-Controllern, obwohl ein eigener Controller von Google mit einer direkten Wi-Fi-Verbindung zu den Datenzentren verfügbar ist. Stadia ist im Grunde ein Streamingdienst ebenso wie z.B. Netflix,  mit dem Unterschied, dass der User ein Spiel einzeln kaufen muss, um es über Google Stadia zu streamen. Man hat als Stadia-Nutzer also keinen Zugang zu einer Bibliothek von Spielen. Während der Basisdienst kostenlos ist, ermöglicht ein monatliches, kostenpflichtiges Abonnement dem Benutzer das Streamen mit höheren Übertragungsraten für größere Auflösungen und das Angebot, kostenlose Spiele zur Bibliothek hinzuzufügen.

In der Entwicklung als „Project Stream“ bekannt, wurde der Dienst im Oktober 2018 mit einer geschlossenen Beta-Version von Assassin’s Creed Odyssey eingeführt. Stadia wurde am 19. November 2019 in ausgewählten Ländern öffentlich veröffentlicht und wurde von den Kritikern unterschiedlich aufgenommen. Der Dienst konkurriert mit Sony’s PlayStation Now-Dienst, Nvidia’s GeForce Now und Microsoft’s Project xCloud.

Da Stadia ein Cloud-Gaming-Service ist, ist keine zusätzliche Computer-Hardware, sondern lediglich eine Internetverbindung und die Unterstützung von Google Chrome erforderlich. Der Name “Stadia”, der lateinische Plural von “Stadion”, soll reflektieren, dass es sich um eine Sammlung von Unterhaltungsmöglichkeiten handelt, bei der der Zuschauer sich zurücklehnen und zuschauen oder aktiv daran teilnehmen kann. Da Google eine große Anzahl von Rechenzentren auf der ganzen Welt aufgebaut hat, ist das Unternehmen der Ansicht, dass sich Stadia im Vergleich zu früheren Versuchen des Cloud-Gamings in einer besseren Position befindet, da die meisten Spieler geografisch nahe an einem Rechenzentrum liegen würden. Spieler können Spiele starten, ohne neue Inhalte auf ihr persönliches Gerät herunterladen zu müssen. Die Spieler können ihre Sitzungen aufzeichnen oder über Stadia auf YouTube streamen. Die Zuschauer solcher Streams können die Spiele direkt aus dem Stream mit dem gleichen Speicherstatus starten, den sie gerade gesehen haben.

Die Streaming-Technologie ermöglicht neue Features auf Stadia. Mit Stream Connect können Stadia-Spieler, die gemeinsam mit Freunden das gleiche Spiel spielen, Bild-in-Bild-Einblendungen auf dem Display betrachten, die den Standpunkt ihrer Freunde im Spiel darstellen. Dieses Feature wurde erstmals mit der Veröffentlichung von Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint eingeführt. Die Streaming-Technologie ermöglicht eine größere Anzahl von gleichzeitigen Spielern auf einem Spielserver; z.B. sind Server für Grid normalerweise auf 16 Spieler beschränkt, während die Stadia-Version bis zu 40 Spieler erlaubt.

Googles eigener Controller wird über Wi-Fi direkt mit dem Google-Rechenzentrum verbunden, um die Eingabe-Latenz zu reduzieren. Google erforscht auch weitere Möglichkeiten, die Latenz zu reduzieren. Während der Beta-Phase erhielt der Dienst allgemein positive erste Eindrücke von den Kritikern, die der Meinung waren, dass er die Erwartungen erfüllt und in einigen Fällen sogar übertrifft und das Game-Streaming als eine potentiell brauchbare Alternative zu PC-Spielen erscheinen lassen könnte, dennoch wurden einige kleinere Diskrepanzen und technische Probleme festgestellt. 

Stadia bietet zwei Servicestufen an, eine kostenlose Basisstufe und ein monatliches Pro-Abonnement. Das Abonnement kostet 9,99€ pro Monat. Die Qualität des Spiele-Streamings über Stadia ist von der Internetverbindung abhängig. Für eine Auflösung von 720p mit 60 FPS und Stereo-Sound sind 10 MBit/s nötig, für 1080p HDR Video mit 60 FPS und 5.1 Surround 20 MBit/s und für 4K HDR Video mit 60 FPS und 5.1 Surround 35 MBit/s.

Bildquelle: Google Inc.

Copyright © brand and heist. All rights reserved. Impressum. Datenschutz