Capture Card

Eine Capture Card dient als Schnittstelle zwischen einem PC und einem anderen Gerät. Mithilfe einer Capture Card lässt sich so einfach das Bild von Kameras, Konsolen u.a. einfangen. Durch einen eigenen Chip werden die Daten direkt von der Capture Card codiert und der Streaming-PC somit entlastet. Würde man ein Spiel auf einer Konsole direkt über den PC streamen, wäre eine höhere Rechenleistung zur Verarbeitung nötig. Ohne eine Capture Card kann es so schneller zu Verzögerungen kommen. Neben der Entlastung des PCs ist auch die einfache Einrichtung der Vorteil einer Capture Card. Die Karte besitzt eine externe Stromversorgung und wird über einen HDMI-Input und einen HDMI-Output direkt zwischen PC und z.B. Konsole geschaltet. Zur Benutzung und Einstellung gibt es meist eine zugehörige Software, einige Capture Cards können aber auch direkt über Programme wie OBS konfiguriert werden. Capture Cards werden oft für das Live-Streaming von Videospielen von einer Konsole verwendet. Der bekannteste Hersteller von Capture Cards ist das Unternehmen Elgato Systems, das aus dem 1992 von Markus Fest gegründeten Unternehmen „Miles Information Systems GmbH“ entstand. 2018 wurde Elgato als eigenständige Marke von Corsair übernommen. Elgato stellt unterschiedliche Capture Card-Modelle her, die für unterschiedliche Zwecke geeignet sind. Mithilfe einer Capture Card lassen sich heute Auflösungen von bis zu 4K einspeisen. Eine Capture Card ist für das Live-Streaming nicht immer zwingend erforderlich, auch mit z.B. der Nvidia Aufnahme-Software Shadowplay können Spiele aufgenommen und übertragen werden. Wenn z.B. an zwei PCs gearbeitet wird, verwendet man das primäre System, um das Spiel auszuführen. Es sendet dann die Videodaten an ein anderes System, zwischen das die Capture-Card geschaltet ist. Der zweite PC führt die Aufnahme mithilfe der Capture-Karte durch und hat keinen Einfluss auf die Leistung des ersten Systems. Eine Capture-Software wäre im Gegensatz zu einer physischen Capture Card zwar billiger, das direkte Streamen über einen einzelnen PC kostet aber deutlich mehr CPU- und GPU-Leistung. Die Auswahl einer geeigneten Capture Card ist im Grunde genommen nur eine Frage des Anwendungsgebietes, der gewollten Übertragungsauflösung und des Budgets.


© brand and heist. All rights reserved.
Impressum. Datenschutz.